Alte Prager Landsmannschaft APL Hercynia

Tradition - Laufbahn

Laufbahn

Tradition

Probezeit

Der Einstieg in unsere Verbindung beginnt mit der Probezeit. Als "Fux" kann man dabei die Verbindung mit weniger Rechten, aber auch weniger Pflichten unverbindlich kennen lernen. Man wird mit unseren Traditionen und Werten vertraut gemacht und lernt befreundete Verbindungen kennen. Nach ein bis zwei Semestern, welche eine Prüfung und die erste Pflichtpartie beinhalten, endet die Probe- bzw. Fuxenzeit mit der "Burschung". Als Bursch wird man zum Vollmitglied mit allen Rechten und Pflichten.

Aktive und inaktive Zeit

Diese Vollmitglieder übernehmen die Hauptverantwortung des Aktivenlebens: Ämter (Chargen), Gastgeberrolle bei Veranstaltungen, Leitung verschiedener Convente oder Repräsentationspflichten bei Besuchen. In dieser Zeit werden die restlichen drei oder mehr der Mensuren gefochten und mehr als ein Amt in der Verbindung bekleidet. Die Zeit endet mit der Inaktivierung, d.h. man kann und soll sich in dieser Zeit ausschließlich dem erfolgreichen Studienabschluss widmen.

Ruhestand

Ehemalige Studenten heißen unabhängig von ihrem Lebensalter "Alter Herr". Sie bilden zusammen den Altherrenverband. Für die Aufnahme ist eine gesicherte Lebensstellung Voraussetzung. Alte Herren haben zwar aufgrund von Familie und Beruf weniger Zeit als die Aktiven, unterstützen den Bund aber persönlich, materiell und finanziell. Besonders Engagierte übernehmen Ämter im Altherren- oder Dachverband. Alte Herren und aktive Studenten treffen sich auf Veranstaltungen des Semesterprogramms.

Tradition - Laufbahn

Seitenende